Matthias Dippel. Pater Pio. Die 7 Wege zum ewigen Leben.

Kritische Buch-Einschätzung.

Als langjähriges Pater-Pio-Gebetsgruppen-Mitglied in der Schweiz,
bin ich mit dem hl. Pater Pio sehr verbunden.
Kürzlich wurde mir das Buch «Pater Pio, Die 7 Wege zum ewigen Leben», persönlich empfohlen, auch konnte ich darin etwas blättern
und mich kurz etwas orientieren.
Bereits da bekam ich eigentlich ein recht unangenehmes Bauchgefühl.
Zuhause angekommen, recherchierte ich im Internet.
Ich wurde auf den Blog von Pater Willibrord Driever geführt.
Er analysiert kritisch auf seinem Blog das Buch
«Pater Pio, Die 7 Wege zum ewigen Leben».

Ich finde die Bucheinschätzung von Pater Willibrord
sehr wichtig, und möchte mich an dieser Stelle
bei ihm nochmals ganz herzlich bedanken.
So kann sich jeder noch
besser eine Meinung bilden,
ob er nun schon das Buch gekauft hat,
oder es vielleicht noch kaufen möchte.
Das Buch jedenfalls ist zu einem Kassenschlager geworden.
Auch in der Schweiz finden Veranstaltungen mit dem Autor,
Matthias Dippel, statt.

Leider wurde das Buch ohne kirchliche Imprimatur gedruckt,
womit die Empfehlung eines katholischen Bischofs fehlt.

Das Rosenkranzgebet, das immerwährende Gebet vom hl. Pater Pio,
findet keine Empfehlung, ebenso bleibt die himmlische Mutter Maria,
die Mutter Jesu, welche Pater Pio so sehr verehrt und geliebt hat,
unerwähnt, keine Mutter Gottes - kein Rosenkranz.
Bei der Mutter Gottes scheiden sich ja die Geister «gerne».
Der hl. Pater Pio, schlichtweg der Beichtvater mit der Seelenschau,
stundenlang hörte er Beichte, vielen wurden da die Augen
geöffnet, auch das Sakrament der Beichte wird nicht erwähnt.

Verwunderlich die Aussage, «dass das Buch in keiner
Buchhandlung zu kaufen ist, weil es nicht von dieser Welt ist» ...
... dabei bekundete doch der Parvis-Verlag kein Interesse mehr
am Verkauf dieses Buches.

Oder dann liest man, dass das Buch im Himmel
geschrieben worden ist. Ja, das wird nicht mal von der Bibel
behauptet.

Die Worte eines Mannes, welcher ein Fan dieses Buches ist:
«Ich habe keinen kirchlichen Hintergrund und bin auch
nirgends institutioniert. Für mich zählt nur unser Vater
und sein Sohn! Pater Pio war und ist ein Segen für uns Menschen.»
Das Buch vermag also auch Menschen anzusprechen,
die weder der katholischen, noch einer anderen Kirche angehören,
was sehr erfreulich ist.
Aber ... was sagen diese Leute über den hl. Pater Pio,
wenn sie sein Leben etwas besser kennen würden?
Er, der immer treu zur katholischen Kirche stand.
Und das erwartet der hl. Pater Pio ja auch
von seinen geistigen Kindern. Er, der Vater von Millionen.

Der Parvis-Verlag hat das Buch von Matthias Dippel
aus dem Programm genommen, es wird vom Verlag
nicht mehr verkauft.

Radio Maria hat das Buch von Matthias Dippel
nie in irgendeiner Art verwendet, sie finden das Buch nicht gut.

Und ich persönlich ... finde das Buch auch nicht gut,
zu viel Merkwürdiges musste ich da feststellen.

 

Link zum Blog von Pater Willibrord Driever

http://paterwillibrord.blogspot.com/2019/03/
matthias-dippel-pater-pio-mission-de
r-7.html

PaterWillbrord

Pater Willibrord Driever OSB.
Buch-Einschätzung:
Matthias Dippel: Pater Pio,
Die 7 Wege zum ewigen Leben.

 Home
 Home
 Home  Home